Description: Die moderne Medizin hat in den letzten Jahrzehnten einen Riesensprung in Sachen Krebsbekämpfung gemacht. Wir lernen den Krebs schneller zu diagnostizieren, wissen wie man am besten mit ihm umzugehen hat und welche Therapien am besten sind. Doch trotz dieser erheblichen Fortschritte der modernen Medizin steckt sie, was die Krebsbehandlung angeht, noch in den Kinderschuhen. Zu…
Mehr...
Rating: 5 out of 50

Die biologische Krebsabwehr als Alternative zur modernen Medizin

Die moderne Medizin hat in den letzten Jahrzehnten einen Riesensprung in Sachen Krebsbekämpfung gemacht. Wir lernen den Krebs schneller zu diagnostizieren, wissen wie man am besten mit ihm umzugehen hat und welche Therapien am besten sind. Doch trotz dieser erheblichen Fortschritte der modernen Medizin steckt sie, was die Krebsbehandlung angeht, noch in den Kinderschuhen. Zu radikal und rabiat sind die aktuellen Methoden. Bei der Bestrahlung werden einfach Zellen zerstört, in der Hoffnung die bösartigen Krebszellen zu erwischen. Umliegende Zellen werden wie selbstverständlich mitzerstört. Bei der chirurgischen Extraktion wird die Geschwulst herausgeschnitten und gemeinsam mit den befallenen Organen entfernt. Nicht selten entstehen bei missglückten Operationen Metastasen und dadurch weitere Tumore. Und wie giftig eine Chemotherapie ist, steht außer Frage. Kein Wunder, ist sie doch meist die allerletzte Wahl.

Diese Praktiken scheuen viele Menschen, da sie bemerken, dass die moderne Medizin einen wichtigen Faktor ausser Acht lässt: die Ursache. Und da diese Ursache Teil des ganzheitlichen Konzepts der Heilmedizin ist, wenden sich viele an Krebs erkrankte Menschen an eben diese.
Die biologische Krebsabwehr, die von der Heilmedizin praktiziert wird, erkennt die Geschwüre, gräbt jedoch zuerst in der Vergangenheit des Patienten um zu erfahren, woher diese bösartigen Mutationen kommen. Entstehen sie durch Stress, schlechte und ungesunde Ernährung? Oder sind es äußere Einflüsse wie Alkohol, Tabak oder andere Gifte, denen man ausgesetzt ist? Sehr oft sind es persönliche Probleme, die einen belasten und die das Gleichgewicht von Körper und Geist durcheinander bringen. Bei anderen ist es die Arbeit, die eine Belastung mit sich bringt und diese feine Balance in unserem Körper verschiebt.

Vitamin b17 als Teil der biologischen Krebsabwehr

Als biologische Krebsabwehr wird das Einnehmen von Mitteln bezeichnet, die uns die Natur gibt. Ein aktuelles Beispiel ist das Vitamin b17, welches durch einen komplizierten aber raffinierten Mechanismus die Krebszellen zerstört und gesunde Zellen verschont. Stark vereinfacht, zersetzt ein Enzym in der Krebszelle das Vitamin b17 in seine Einzelteile. Zyanid, als eines dieser Teile, zerstört die Krebszelle, wobei nur noch Narbengewebe übrig bleibt. Da dieses Enzym in gesunden Zellen nicht vorhanden ist, wird das Zyanid dort nicht freigesetzt. Der gesunden Zelle geschieht nichts.
Solche und andere Krebstherapien setzen Heilmediziner ein um nach einer Diagnose und einer Umstrukturierung von Diät und Gewohnheiten die vorhandenen Krebsgeschwüre im Rahmen einer biologischen Krebsabwehr zu vernichten.

Wie gefällt Ihnen diese Seite?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
(2 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
loading...Loading...