Description: Vitamin B 17 ist das bestuntersuchte und am meisten angewendete komplemetärmedizinische Medikament im Kampf gegen die Krebserkrankung. Es wurde weltweit an vielen 100.000 Patienten angewendet und stellte eine Alternative zur herkömmlichen Behandlung aller Krebsarten mit Chemo, Strahl und Messer. Seit nunmehr 60 Jahren gibt es Erfahrungen mit dieser Therapiemethode. Im Laufe dieser langen Zeit entwickelte sich…
Mehr...
Rating: 5 out of 50

Lässt Tumore schrumpfen

Vitamin B 17 ist das bestuntersuchte und am meisten angewendete komplemetärmedizinische Medikament im Kampf gegen die Krebserkrankung.

Es wurde weltweit an vielen 100.000 Patienten angewendet und stellte eine Alternative zur herkömmlichen Behandlung aller Krebsarten mit Chemo, Strahl und Messer.

Seit nunmehr 60 Jahren gibt es Erfahrungen mit dieser Therapiemethode.

Im Laufe dieser langen Zeit entwickelte sich auch das Therapiekonzept mit Vitamin B 17 immer weiter. Es wurde mit verschiedenen anderen erfolgsversprechenden Behandlungsmethoden kombiniert und so die Wirksamkeit immer weiter verbessert.

Deshalb gehört die zweite Generation (Second Generation) Vitamin B 17 Therapie mit zu den erfolgreichsten Behandlungsmethoden gegen alle Formen der Krebserkrankung in der heutigen Zeit.


Durch die großzügigen Geldspenden ehemaliger Patienten (mittlerweile 1,5 Millionen Euro) kann an der Frankfurter Universitätsklinik ein Forschungsvorhaben realisiert werden, dass zum Ziele hat, auf der einen Seite die Wirksamkeit von Vitamin B 17 wissenschaftlich zu beweisen und auf der anderen Seite gleichzeitig deren Unbedenklichkeit.

Nach jetzt mittlerweile fünf Jahren intensiver Forschungsarbeit eines Teams von Wissenschaftlern unterschiedlicher Fachgebiete, liegen fundierte wissenschaftliche Ergebnisse über die Wirksamkeit von Vitamin B 17 vor.

Die Ergebnisse zeigen eine signifikante Wirkung des Moleküls aus dem Extrakt des Aprikosenkernen, im allgemeinen Sprachgebrauch Vitamin B 17 genannt.

Krebszellen sterben unter dem Einfluss von Vitamin B 17 ab. Sie können sich nur unzureichend teilen und Zellen, die Metastasen ausbilden würden, werden so verändert, dass sie nirgendwo anhaften können.

Eine gerade durchgeführte Praxisstudie zeigt, dass zu keinem Zeitpunkt der Vitamin B 17 Therapie Blausäure entsteht und somit keine Gefahr für Patienten besteht. So kann die Furcht vor schädlichen Nebenwirkungen komplett ausgeräumt werden.

Sollten Sie sich sich für die Originalarbeiten interessieren, finden Sie auf dieser Seite entsprechende Informationen.

Es gibt keinen Beweis für die Wirksamkeit der Vitamin B17 Therapie – das ist schlicht die Unwahrheit – bitte informieren Sie sich auf den folgenden Seiten über die Tatsachen.


 

 

 

 

Wie gefällt Ihnen diese Seite?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
(5 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...