Description: Krebs ist eine Erkrankung die hauptsächlich durch unsere Ernährung beeinflusst wird. Innerhalb der letzten Jahrhunderte hat sich unsere Ernährung von einer gemüse.-, obst- und fleischreichen Ernährung zu einer kohlehydratreichen und oft chemisch behandelten Ernährung verändert. Während sie schlechter wurde, stieg die Zahl der Krebserkrankungen. Wurden in über tausend Mumien aus Ägypten und Südamerika keine Tumore…
Mehr...
Rating: 5 out of 50

Welche Funktion hat das Vit b 17 in der Krebsbekämpfung?

Krebs ist eine Erkrankung die hauptsächlich durch unsere Ernährung beeinflusst wird. Innerhalb der letzten Jahrhunderte hat sich unsere Ernährung von einer gemüse.-, obst- und fleischreichen Ernährung zu einer kohlehydratreichen und oft chemisch behandelten Ernährung verändert. Während sie schlechter wurde, stieg die Zahl der Krebserkrankungen. Wurden in über tausend Mumien aus Ägypten und Südamerika keine Tumore gefunden, so sterben jährlich fast eine viertel Million Menschen in Deutschland an Krebs. Und mindestens genau so viele erkranken jährlich an der oft tödlichen Krankheit. Krebs ist somit eine moderne Krankheit, eine vom Menschen gemachte Krankheit, die mit der industriellen Revolution und den damit verbundenen Umweltgiften einherging. Auch ist unser heutige Lebensstil eine mögliche Ursache für den Krebs. In der alternativen Medizin pflegt man einen holistischen Ansatz, Systeme werden als Ganzes betrachtet und nicht als Zusammensetzung ihrer Teile. Der durch den modernen und schnellen Lebensstil entstehende Stress kann, in Verbindung mit den Umweltgiften und der schlechten Ernährung, im Körper Krebs auslösen. Die alternative Medizin behandelt Krebs deswegen gerne mit einem in der Natur oft vorkommenden Pflanzeninhaltsstoff, dem Amygdalin, auch Vit b 17 genannt. Es kommt in über 1200 essbaren Pflanzen vor und war früher ein Hauptbestandteil unserer Ernährung, weswegen Krebs auch nicht verbreitet war. Denn Vit b 17 bringt einen unglaublichen Mechanismus mit sich. Vit b 17 zerstört kranke Krebszellen, ohne in gesunden Zellen einen Schaden anzurichten
Vit b 17 ist eine stabile Verbindung aus Zyanid, Benzaldehyd und zwei Glucoseeinheiten. Das Zyanid ist in dieser Form nicht giftig, da die zwei Glusoseeinheiten die Verbindung stabilisieren und neutralisieren. Im Körper gibt es nur eine Substanz, die das b17-Molekül spalten kann, und das hochgiftige Zyanid freisetzen kann: das Enzym Beta-Glukosidase. Dieses Spalt-Enzym ist hauptsächlich in Krebszellen zu finden, 100fach mehr als in gesunden Zellen der Umgebung. Das Vit b 17 wird deswegen nur in der Krebszelle aufgespalten, und gibt das giftige Zyanid nur in der Krebszelle frei. Die Krebszelle wird zerstört. Ein weiteres wichtiges Enzym ist die Rhodanese, in unserem Fall eine Art Schutzenzym. Es kann Zyanid nämlich neutralisieren und es in Nebenprodukte umwandeln, welche sogar nützlich für den menschlichen Körper sein können. Dieses Enzym befindet sich allerdings in allen Zellen bis auf die kranken Krebszellen, weswegen sie auch nicht geschützt sind. Das Vit b 17 ist also somit ein unerlässlicher Teil eines biochemischen krebszerstörenden Vorgangs, der im gleichen Zuge gesunde Zellen auslässt, bzw. sie sogar mit Nährstoffen versorgt.

Wie gefällt Ihnen diese Seite?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
(1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...